PRESSEMATERIAL

Der Internationale Preis des Westfälischen Friedens 2018

BILDMATERIAL

Preisträger und Laudatoren auf dem Sentenzbogen des Stadtweinhauses

Nach dem Festakt: Preisträger, Laudatoren und Münsters Oberbürgermeister

Armin Laschet übergibt den Friedenspreis an die Ringe Deutscher Pfadfinderinnen und Pfadfinder

Dankesworte des lettischen Präsidenten Raimonds Vejonis

Dankesworte der litauischen Präsidentin Dalia Grybauskaite

Laudatio auf die baltischen Staaten von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Begrüßungsworte von Dr. Benedikt Hüffer, 2. Vorsitzender der WWL

Empfang in der Bürgerhalle des Rathauses

Bundespräsident Steinmeier und die estnische Präsidentin Kersti Kaljulaid grüßen die Münsteraner.

Beim Empfang am Vorabend des Festakts (v.l.): NRW-Ministerpräsident Laschet, die litauische Präsidentin Grybauskaite, die estnische Präsidentin Kaljulaid, Bundespräsident Steinmeier, der lettische Präsident Vejonis mit Ehefrau Iveta und der 2. Vorsitzende der WWL, Dr. Hüffer

Preisträger und Laudatoren zeigen sich den Menschen auf dem Prinzipalmarkt

Die Vertreter der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (v.l.): Lina Graumann, Jakob Westarp, Lena Simosek, Rebekka Jaumann

Laudatio von Armin Laschet auf die Ringe Deutscher Pfadfinderinnen und Pfadfinder

Dankesworte der estnischen Präsidentin Kersti Kaljulaid

Bundespräsident Steinmeier übergibt die Friedenspreise an die Staatsoberhäupter Estlands, Lettlands und Litauens.

Grußwort von Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe

Der lettische Präsident Raimonds Vejonis trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt im Friedenssaal des Rathauses

Bundespräsident Steinmeier begrüßt die litauische Präsidentin Grybauskaite.

Vor dem Empfang am Vorabend des Festakts: der Bundespräsident im Gespräch mit Münsteranern.